fap fine art publishing gmbh
fap fine art publishing gmbh

fap | fine art publishing

fap | fine art publishing gmbh erstellt und vertreibt Kunstbücher für Museen, Institutionen, Firmensammlugen, Sammler und Privat-personen.

 

Jede Publikation wird persönlich vom Verleger, Herrn Thomas Kain, betreut.

 

Kunstbuchverlage stehen immer vor der Herausforderung farbgenauer Abbildungen der Kunstwerke, die nur durch das homogene Zusammenspiel sämtlicher Technologie-Partner möglich ist.

 

fap | fine art publishing arbeitet mit hochspezialisierten Unternehmen zusammen, die die führenden Technologien entwickeln und bereitstellen.

 

Beispielhaft für eine gelungene Zusammenarbeit zwischen Verlag und Technologiepartner ist die Werkmonografie «Fritz Boscovits (1871-1965) – Ölgemälde». fap | fine art publishing dankt der

Leica-Tocher, Sinar Photography AG (Zürich), die mit neuester Systemtechnologie anspruchsvolle Originale farbecht reprografieren konnte.

Aktuell

Fritz Boscovits, «Selbstbildnis» 1909, Öl auf Karton, 42cm x 32cm. Buchcover

Neuerscheinung 2015

 

«Fritz Boscovits (1871-1965) - Ölgemälde»

 

Werkmonografie in den Sprachen Deutsch und Englisch

 

ISBN: 978-3-9524232-0-2

 

 

Anlass

50. Todestag Fritz Boscovits

 

Idee und Konzeption

Thomas Kain

 

Umfang und Format

253 S. | 145 Abb. | B 26 cm x H 29.5 cm

 

Buchbindung

Hardcover | Fadenheftung | Rundrücken

 

Verlag

fap | fine art publishing

 

Herausgeber

Thomas Kain | Verleger (Mitherausgeber: R. Schmid)

 

Bearbeitung

Thomas Kain | Kunsthistoriker; (R. Schmid)

 

Vorwort

Katharina Kull-Benz | Gemeindepräsidentin, Gemeinde Zollikon

 

Geleit

Peter Metzger | Unternehmensleiter Sinar Photography AG, Zürich

 

Autoren

Gertrud Blumer-Schönenberger | Enkelin v. Fritz Boscovits

Verena Schmid-Schönenberger | Enkelin v. Fritz Boscovits

Kathrin Frauenfelder | Leiterin Kunstsammlung Kanton Zürich

Hans Widmer | Sammler, St. Gallen

Thomas Kain | Kunsthistoriker, Uetikon am See

R. Schmid

 

Übersetzung Technikangaben

Thomas Kain

 

Übersetzung Autorenbeiträge

R. Schmid

 

Dank

Für die Entstehung dieser Werkmonografie dankt der Verlag den Enkelinnen von Fritz Boscovits, Frau Gertrud Blumer-Schönenberger und Frau Verena Schmid-Schönenberger. Dazu dankt der Verlag Frau Heidi Blumer, Urenkelin und Förderin des Werkes von Fritz Boscovits.

 

Ein besonderer Dank gilt Herrn Stephan Fässler, geschäftsführender Inhaber imagelink AG, Zürich, der sämtliche Kunstwerke on location mit dem High-End-Sytem «Sinar CTM eXact» reprografiert und somit die Basis für einen hochwertigen Offsetdruck bereitet hat.

 

Für das aufwendige Lektorat der englischen Übersetzung (Autorenbeiträge) dankt der Verlag Frau Karen Wegmann, Uetikon am See.

Boscovits-Ausstellung Museum & Galerie Weesen

«Fritz Boscovits (1871-1965) – Zürcher Maler und Nebelspalterkarikaturist» Gedenkausstellung zum 50. Todestag

15.11.2015 - 23.4.2016 

Museum & Galerie Weesen, Kruggasse 10, 8872 Weesen

 

Die Ausstellung «Fritz Boscovits (1871-1965) – Zürcher Maler und Nebelspalterkarikaturist» würdigt zum 50. Todestag einen bedeutenden Künstler, der in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts einen hervorragenden Ruf als Karikaturist besass. Boscovits zeichnete Tausende Karikaturen für die Satirezeitschrift «Der Nebelspalter», die von Jean Nötzli sowie Johann Friedrich Boscovits, dem Vater von Fritz Boscovits, 1875 in Zürich gegründet wurde. Neben seinen Tätigkeiten als Karikaturist und Gebrauchsgraphiker malte Fritz Boscovits und erhielt wichtige Aufträge vom Bund. Die Neue Zürcher Zeitung beauftragte Boscovits mit der Erstellung von grossformatigen Bildern, die bis heute in den Redaktionsräumlichkeiten hängen (NZZ, 20.6.2015 «Ein vergessener Prominenter»). Boscovits war auch als Freilichtmaler unterwegs und machte u.a. am Walensee Station. In einer Ausstellung sind vom 15. November 2015 bis zum 22. April 2016 repräsentative Werke und Karikaturen aus Familien- und Sammlerbesitz sowie der Kantonalen Kunstsammlung Zürich zu sehen. Am 13. Dezember und am 3. April finden öffentliche Führungen statt (15-16 Uhr). Die Begleitpublikation «Fritz Boscovits (1871-1965) – Ölgemälde» (Verlag fap | fine art publishing) ist im Museum zum Vorzugspreis erhältlich. Am 17. Januar lädt das Museum zu einer Matinee mit Führung, Lesung und Apero ein (10-12 Uhr). Durch die Ausstellung begleitet Sie der Kurator und Verleger der Begleitpublikation, Thomas Kain (Uetikon am See).

Veranstaltungen

Kunstführung

Am 13. Dezember 2015 und am 3. April 2016 finden jeweils von 15 Uhr bis 16 Uhr öffentliche Kunstführungen in der Ausstellung «Fritz Boscovits (1871-1965) – Zürcher Maler und Nebelspalterkarikaturist» statt. Durch die Ausstellung begleitet Sie Thomas Kain, Kurator der Boscovits-Ausstellung.

Veranstaltungen

Matinee

Am 17. Januar 2015 von 10 Uhr bis 12 Uhr findet im Museum & Galerie eine Ausstellungsmatinee mit Buchvorstellung, Führung durch die Ausstellung und anschliessendem Apero statt. Durch diese Veranstaltung begleitet Sie Herr Thomas Kain.

Buchverkauf

Während der Boscovits-Ausstellung bietet der Verlag die Werkmonografie «Fritz Boscovits (1871-1965) — Ölgemälde» zu Vorzugskonditionen an. Für Abonennten der Zeitschrift «Nebelspalter» 78 CHF.

«Im Herbst, Utoquai Zürich» ohne Jahr, dat. 1913
«Stilleben» ohne Jahr, ca. 1908
«Tomaten» 1908
«Verschneite Allee» 1910
Druckversion Druckversion | Sitemap
© fap fine art publishing gmbh